Hilserhof
deutsch english nederlands
Black Angus Rinder Black Angus Rinder Black Angus Rinder Black Angus Rinder Black Angus Rinder
Rinder auf dem Hilserhof

Black Angus

Black Angus Rinder - Mutterkuh Haltung im Herdenverband

Auf dem Hilserhof finden ca. 13 Black Angus Muttertiere mit ihren Kälbchen sowie unser Zuchtbulle "Hagrid" eine Heimat. In der wärmeren Jahreshälfte, von Ende April bis Oktober/November, lebt unsere Herde auf den Weiden und Almen des Hilserhofs. Dort verbringt sie Tag und Nacht auf den verschieden Koppeln des Schwarzwalds und die Black Angus dürfen ihrem geliebten Rinderleben nachgehen. Das heißt: leckeres Schwarzwaldgras und gesunde Wildkräuter schlemmen, ihrem Bewegungsdrang und dem Herdentrieb nachgehen, sich um ihren Nachwuchs und das Liebesleben kümmern oder faul in der Sonne und am Waldrand liegen und wiederkäuen. Ein richtiges Kuhleben - eben.

Die andere Jahreshälfte verbringen die Black Angus Rinder in ihren Stallungen auf dem Hilserhof. Dort werden sie mit kräftigem Winterfutter wie Heu, Silo und Ömdgras versorgt und können sich im geräumigen Laufstall frei bewegen.
Im Laufstall gibt es Schlaf- und Tummelplätze und gerne genießen die Rinder auch bei Wintersonne den Auslauf hinter dem Stall. Im Winter bringen die Kühe auch ihre Kälbchen auf die Welt - was eine lustige Kinderstube abgibt.

Angus-Rinder sind eine Fleischrasse mit dem hervorragenden Erbanlagen und besonderen Fleisch. Diese besondere Fleischqualität des Black Angus-Rindes ist das Ergebnis erfolgreicher Zucht, naturnaher Haltung und natürlicher Fütterung. Im Winter finden bei uns die Schlachtungen der 10 bis 12 Monate alten Rinder statt, die wir dann an unsere Kunden 
vermarkten. Mehr zu unseren Angusfleischprodukten finden sie auf der Homepageseite "Hofprodukte". 


Unsere Black Angus Rinderherden dürfen gerne von unseren Gäste auf den Weiden besucht werden, oder sie können mit den Bauersleuten mitgehen, die die Koppel erweitern um den Rindern neue Weidegründe zu verschaffen. 

Ein besonders Erlebnis ist auch unser Almumtrieb, d. h. wenn die Herde von den nördlich liegenden Weiden auf Südweiden oder anders herum getrieben wird. Dabei müssen die Rinder einige Höhenkilometer und Wegstrecken zurücklegen - wobei uns unser Hütehund Jack bei der Arbeit kräftig unterstützt und die Mithilfe unsere Gäste gerne in Anspruch genommen wird. Als Erlebnis - nah am Tier.

Im Winter freuen sich die Black Angus Rinder zu den Stallarbeiten auch gerne auf Besuch oder Mithilfe der Kinder bei den Fütterungen. Dabei können dann gerne die Kälbchen bewundert werden.